Musterstaat auf der Kippe

Tunesien macht politisch große Fortschritte, doch der Übergang in die Demokratie ist schwer. Das liegt vor allem an der labilen Wirtschaftslage. Die Begeisterung war groß, als das Parlament…

Auf einen Neubeginn! Tunesiens Filmlandschaft im Aufbruch

Internationale Preise für junge Regisseure, nach langem Warten endlich eine Kinemathek und ein vorsichtig erneuertes Festival: es weht ein frischer Wind durch Tunesiens Filmlandschaft. Historisch betrachtet sind die…

Opferlämmer mit Profilfoto

Eigentlich kaufen die tunesischen Familien ihr Schaf für das Opferfest auf dem Markt, wo sie zwischen Dutzenden Tieren das passende auswählen können. Sie schauen ihnen buchstäblich ins Maul…

Der junge Dschihadist von nebenan

Tausende Tunesier kämpfen an der Seite radikalislamistischer Gruppen. So auch der 26-jährige Faysal, der vor vier Jahren zum Dschihad nach Syrien ging. Seine Familie weiß bis heute nicht…

Datteln nationaler Einheit

Ein Oasendorf im Süden Tunesiens versucht, seinen ­Einwohnern ein Auskommen zu bieten – unbürokratisch, basisdemokratisch und ohne staatliche Unterstützung. Doch nun will die Regierung im fernen Tunis den…

Öl gegen Arbeitsplätze

Im Süden Tunesiens rumort es. Seit Wochen fordert eine große Prostestbewegung, an den Einnahmen aus der Ölförderung in der Region beteiligt zu werden. Nun kam es erstmals zu…

Mediale Schlammschlacht

Ein tunesischer Fernsehsender soll eine gezielte Schmutzkampagne gegen eine NGO organisiert haben. Die Veröffentlichung einer geheimen Tonaufnahme sorgt für Aufregung. „Kollaborateure, Spione, Korrupte! Diebe, Betrüger, die das Land…

Tunesiens Kampf gegen Filz und Korruption

In Tunis protestieren Tausende gegen Straffreiheit für korrupte Geschäftsleute, Analysten beklagen mafiöse Verflechtungen zwischen Wirtschaft und Politik. Korruption macht sich breit. Dem Land droht der Erstickungstod in verfilzten…

Die Dattelrevolte

Eigentlich wollte Tahar Tahri einfach nur seinen Ruhestand genießen. Doch der ehemalige Französischlehrer wurde von der Vergangenheit seiner Heimatstadt Jemna eingeholt. Dort, im tiefsten Süden des Landes, hatten…

Folter, Armut und Perspektivmangel in Tunesien

Tunesiens Regierungschef besucht Berlin. Die Bundesregierung möchte sein Land als sicheren Herkunftsstaat einstufen. Doch Amnesty International wirft ihm schwere Menschenrechtsverletzungen vor. Dass Amnesty Internationals Bericht zur Menschenrechtssituation in…